VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Impressionen vom ManagementForum 2019

    Mehr als 200 Gäste trafen sich in Lübeck-Travemünde zum traditionellen Auftakt an der Ostsee.

    >> mehr

    27. Februar 2019

    Wir haben interessante Referenten und spannende Themen aus der Praxis für Sie organisiert. 

    >> mehr

    21. Februar 2019

    Wir beleuchten in dieser Veranstaltung die Betriebskosten unter rechtlichen, technischen, betriebswirtschaftlichen und praktischen Gesichtspunkten.

    >> mehr

    Wohn-News

    Reif für die Insel?

    Wer auf Juist an der Lerninsel 2019 teilnehmen möchte - hier kann der Bewerbungsbogen heruntergeladen werden.

    >> mehr

    Fotos & Logos

    Der Grundriss meines Lebens - die Wertekampagne des VNW

    "Der Verband der Vermieter mit Werten" - Das Material der VNW-Wertkampagne kann hier heruntergeladen werden.

    >> mehr
    13.02.2019 Presseinformation

    Gut gemeint

    VNW-Direktor Andreas Breitner zur Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum:
    „Nützt nichts, schadet aber auch nicht.“

    >> mehr
    13.02.2019 Presseinformation

    Kein Mietendeckel

    VNW-Direktor Andreas Breitner zur Aktuellen Stunde in der Hamburgischen Bürgerschaft, die über den Mietendeckel und die Grundsteuerreform diskutiert.

    >> mehr
    12.02.2019 Presseinformation

    Ein Paradigmenwechsel

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu der neuen Förderrichtlinie für den sozialen Wohnungsbau in Mecklenburg-Vorpommern.

    >> mehr
    11.02.2019 Presseinformation

    Entgegenkommen bei Erbpacht

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu Finanzsenator Andreas Dressel: "Auch wir haben noch eine Rechnung offen, Herr Senator!"

    >> mehr
    11.02.2019 Presseinformation

    Gefahr steigender Wohnkosten

    VNW-Direktor Andreas Breitner und Haus & Grund-Chef Alexander Blažek: "Minister Albrecht riskiert das bezahlbare Wohnen"

    >> mehr
    06.02.2019 Presseinformation

    Gewandelte Wohnbedürftnisse

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu den CDU-Vorschlägen für mehr Wohnraum:  Dauerhafte Förderung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zielführender.

    >> mehr
    05.02.2019 Presseinformation

    Sozialer Wohnungsbau

    VNW-Direktor zum sozialen Wohnungsbau in Hamburg: Gutes Ergebnis, aber die Haushalte mit mittleren Einkommen nicht vergessen.

    >> mehr
    05.02.2019 Presseinformation

    Daniel Günther ist gefordert

    Jamaika in Grundsteuerdebatte zerstritten - VNW-Direktor Andreas Breitner erwartet ein Machtwort des Kieler Ministerpräsidenten.

    >> mehr
    03.02.2019 Presseinformation

    Bayern hat verstanden

    VNW-Direktor Andreas Breitner: Söder hat Zusammenhang zwischen Grundsteuerkompromiss und steigenden Wohnkosten verstanden - Heinold nicht

    >> mehr
    03.02.2019 Presseinformation

    Unterlassene Hilfeleistung

    VNW-Direktor Andreas Breitner zum Rückgang der Zahl der Wohngeldempfänger: Es ist mehr Aufklärung vom Staat notwendig.

    >> mehr
    01.02.2019 Presseinformation

    Höhere Wohnkosten verhindern!

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu den Grundzügen eines Kompromissmodells der Grundsteuer: "Immer noch kein echter Lichtblick."

    >> mehr
    01.02.2019 Presseinformation

    Wohnungstausch ist sinnvoll

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu kommunalen Wohnungstauschbörsen: Eine charmante Idee, die allerdings nicht einfach umzusetzen ist.

    >> mehr
    30.01.2019 Presseinformation

    Energie nicht verteuern

    Schleswig-Holsteins Energieminister will erneuerbare Energie befördern. VNW-Direktor Andreas Breitner: Strom muss bezahlbar bleiben.

    >> mehr
    29.01.2019 Presseinformation

    Unverantwortliche Panikmache

    VNW-Direktor Andreas Breitner weist Behauptungen des Lübecker Mieterverein zurück. VNW-Unternehmen bieten bezahlbaren Wohnraum an.

    >> mehr
    29.01.2019 Presseinformation

    Kein gutes Zeichen

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu den Umsatzzahlen der Bauwirtschaft von Mecklenburg-Vorpommern: Neue Förderrichtlinie muss bald kommen.

    >> mehr
    23.01.2019 Presseinformation

    Altschulden werden getilgt

    Mecklenburg-Vorpommern stellt von 2020 an jährlich 35 Millionen Euro für die Ablösung von DDR-Altschulden zur Verfügung.

    >> mehr