VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Services // Beratungsangebote

    Externer Datenschutzbeauftragter

    Unternehmen, die mehr als neun Personen mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen, müssen nach § 4f BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) einen Datenschutzbeauftragten bestellen.

    Der Gesetzgeber gestattet die Bestellung einer natürlichen Person auch außerhalb des Unternehmens – eines externen Datenschutzbeauftragten.

    Gerade bei kleinen und mittleren Wohnungsunternehmen kann dies die kostengünstigere Lösung sein gegenüber einem internen Datenschutzbeauftragten.

    Der VNW bietet in Person von RA Reiner Maaß an, sein Know-how und Kompetenz in Sachen Datenschutz zur Verfügung zu stellen und die Funktion als externer Datenschutzbeauftragter in Ihrem Unternehmen zu übernehmen.

    Folgende gesetzlich geforderte Aufgaben werden von Herrn Maaß übernommen:

    • Sensibilisierung, Schulung der Mitarbeiter für den Datenschutz und Hinwirkung auf die Einhaltung der Vorschriften des BDSG und anderer relevanten Vorschriften zum Datenschutz
    • Prüfung und Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung von Programmen, mit deren Hilfe personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen (§ 4g BDSG)
    • Erstellung und Führung von Übersichten (Verfahrensverzeichnis), § 4e BDSG), welche Umfang und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Unternehmen dokumentieren
    • Einweisung der bei der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen in die Vorschriften des Datenschutzes (§ 43 BDSG) sowie die Verpflichtung dieser Personen auf das Datengeheimnis (§ 5 BDSG)
    • Überwachung und Koordinierung der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherung und Sicherstellung des Datenschutzes (§ 9 BDSG)
    • Durchführung der Vorabkontrolle bei automatisierter Datenverarbeitung inkl. der Dokumentation des Ergebnisses
    • Sicherstellung der Einhaltung des Grundsatzes der Datenvermeidung und Datensparsamkeit in Bezug auf personenbezogene Daten (§ 3 BDSG)
    • Beratung der Unternehmensleitung sowie einzelner Fachabteilungen in datenschutzrechtlichen Fragen bis hin zur Mitgestaltung von Verträgen und Formularen unter daten-schutzrechtlichen Aspekten
    • Erarbeitung betriebsinterner Verfahren und Richtlinien zur praktischen Umsetzung der Datenschutzbestimmungen inkl. der Kontrolle auf Einhaltung
    • Gegebenenfalls Vertretung des Unternehmens gegenüber dem Landesdatenschutzbeauftragten

    Ihre Vorteile:

    • Zuverlässige Erfüllung der durch den Gesetzgeber vorgegebenen Vorschriften
    • Effektive und vollständige Umsetzung der Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten
    • Vermeidung innerbetrieblicher Interessenkonflikte
    • Kostensenkung durch Outsourcing – Ihre Mitarbeiter können sich ihren Hauptaufgaben widmen
    • Keine zusätzlichen Kosten für Aus- und Weiterbildung
    • Transparente Kostenplanung
    • Vermeidung von Risiken (z.B. Schadensersatz, Bußgeld wegen Verstöße gegen das BDSG)