VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Meldungen

    Wohnungsbau wirkt

    VNW-Direktor Andreas Breitner zu den aktuellen Hamburger Wohnungsbauzahlen: Die Hansestadt steht in der Wohnungspolitik bundesweit vorn.

    12/2020

    In Hamburg wurden im vergangenen Jahr rund 3700 öffentlich geförderte Wohnungen errichtet und der Bau von rund 3500 öffentlich geförderten Wohnungen bewilligt. Das teilte die Stadt am Dienstag mit.

    Dazu erklärt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW):

    „Hamburg geht weiter voran und steht bundesweit in der Wohnungspolitik weit vorn. Die Zahlen be-legen, dass in der Hansestadt auch bei den Wohnungen für Haushalte mit geringem und niedrigem Einkommen die Strategie des Wohnungsbaus wirkt. Nur der Bau von Wohnungen kann die Lage auf dem Wohnungsmarkt entspannen. Deshalb gilt mehr denn je: bauen, bauen bauen. Die im VNW or-ganisierten Wohnungsgenossenschaften und -gesellschaften haben gut zwei Drittel der 3700 öffent-lich geförderten Wohnungen errichtet. Die durchschnittliche Nettokaltmiete im Monat liegt bei ihnen bei 6,79 Euro pro Quadratmeter. VNW-Unternehmen sind entscheidend für den sozialen Frieden in den Quartieren.

    Der weitaus größte Teil der öffentlich geförderten Wohnungen - rund 71.000 - wird von VNW-Unternehmen verwaltet. Deshalb bedeutet das Auslaufen einer Sozialbindung nicht, dass die Miete der betroffenen Wohnung von einem Tag auf den anderen sprunghaft steigt. Die Wohnung ist ja nicht plötzlich weg. Die Mieter müssen nicht ausziehen und die Miete wird - zumindest bei VNW-Unternehmen - auch nicht erhöht. Die Miete einer Sozialwohnung ist zudem gesetzlich streng gere-gelt. Das gilt auch für eine Erhöhung, wenn diese beispielsweise nach einer Sanierung oder Moder-nisierung notwendig wird.“

    Der VNW vertritt in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein insgesamt 378 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. In den von ihnen verwalteten 738.000 Wohnungen leben rund 1,5 Millionen Menschen. Die durchschnittliche Nettokaltmiete pro Quadratmeter liegt bei den VNW-Unternehmen bei 5,92 Euro. Der VNW ist der Verband der Vermieter mit Werten.

    V.i.S.P.: Oliver Schirg, Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Referat Kommunikation, Telefon: +49 40 52011 226, Mobil: +49 151 6450 2897, Mail: schirg@vnw.de

    Foto: VNW