VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Meldungen

    Wohngeld direkt überweisen

    VNW-Direktor Andreas Breitner zum Wohngeld-Pilotverfahren: Ein erster Schritt, aber eine automatische Überweisung wäre besser.

    223/2019

    In Schleswig-Holstein können Bürger seit Mittwoch ihre Wohngeldanträge online stellen. Ein entsprechendes Internetangebot wurde als Pilotverfahren im Kieler Rathaus für zunächst sechs Kommunen freigeschaltet - Kiel, Flensburg, Lübeck, Neumünster, Pinneberg und Reinbek. Das Verfahren soll ausgereift später bundesweit eingeführt werden.

    Dazu erklärt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW):

    „Das ist ein erster Schritt zu mehr sozialer Gerechtigkeit. Dem Statistikamt zufolge habe in Schleswig-Holstein Ende 2017 rund 20.500 Haushalte Wohngeld bezogen. Experten gehen allerdings davon aus, dass nur ein Drittel der Anspruchsberechtigten Wohngeld bezieht. Somit ‚spart‘ Schleswig-Holstein Jahr für Jahr rund 80 Millionen Euro. Für mich ist das eine Art von unterlassener Hilfeleistung.

    Notwendig ist es deshalb, nicht nur das Antragsverfahren für Wohngeld zu vereinfachen. Zugleich müssen die Menschen verstärkt aufgeklärt werden. Es gilt, ihnen die Sorge zu nehmen, dass sie erst ihr Angespartes aufbrauchen oder umziehen müssen, wenn sie Wohngeld beziehen. Die für eine automatische Überweisung notwendigen Daten liegen bei den Finanzämtern vor. Anstatt auf einen Antrag einer Bürgerin oder eines Bürgers zu warten, könnte der Staat mit der Prüfung der Steuererklärung feststellen, ob ein Anspruch auf Wohngeld besteht.“

    Der VNW vertritt in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg insgesamt 371 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. In den von ihnen verwalteten 732.000 Wohnungen leben rund 1,5 Millionen Menschen. Die durchschnittliche Nettokaltmiete pro Quadratmeter liegt bei den VNW-Unternehmen bei 5,74 Euro. Der VNW ist der Verband der Vermieter mit Werten.

    V.i.S.P.: Oliver Schirg, Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Referat Kommunikation, Telefon: +49 40 52011 226, Mobil: +49 151 6450 2897, Mail: schirg(at)vnw.de

    Foto: AdobeStock/Stockfotos-MG