VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Meldungen

    VNW-Arbeitstagung in Rostock

    Die diesjährigen VNW-Arbeitstagung findet vom 23. bis 25. September statt. Rund 900 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden erwartet.

    184/2019

    Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) veranstaltet vom 23. bis 25. September 2019 in Rostock-Warnemünde seine diesjährige Arbeitstagung. An dem Treffen nehmen rund 900 Vorstände, Geschäftsführer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von norddeutschen Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften sowie hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft teil.

    Eröffnet wird die dreitägigen Tagung am 23. September 2019 von VNW-Direktor Andreas Breitner. Er wird in seiner Rede eine Bilanz der Wohnungswirtschaft des vergangenen Jahres ziehen. Zugleich wird er über die Probleme und Herausforderungen sprechen, vor denen der Bau bezahlbarer Wohnungen derzeit steht. Zudem wird VNW-Direktor Andreas Breitner Forderungen der Wohnungswirtschaft an die Politik und die Landesregierungen formulieren.

    Der VNW vertritt in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg insgesamt 359 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. In den von ihnen verwalteten 732.000 Wohnungen leben rund 1,5 Millionen Menschen. Die durchschnittliche Nettokaltmiete pro Quadratmeter liegt bei den VNW-Unternehmen bei 5,74 Euro. Der VNW ist der Verband der Vermieter mit Werten.

     

    Die Arbeitstagung findet statt:

                                                                23. bis 25. September 2019

                                                      Hohe Düne, Am Yachthafen, 18119 Rostock

     

    Als Gastredner werden am 23. September 2019 sprechen:

    Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des landes Mecklenburg-Vorpommern, hält ein Grußwort.

    Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein zur "Rolle der Wohnungswirtschaft in Norddeutschland" 

    Günther H. Oettinger, EU-Kommissar, Europäische Kommission Brüssel, zur "Zukunft der Europäischen Union"

    Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, zum Thema "Wohnungswirtschaft zwischen Markt und Regulierung"

    Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages A.D. zum Thema "Flagge zeigen! Staatsbürgerliche Orientierungen in turbulenten Zeit"

     

    Als Gastredner werden am 24. September 2019 sprechen:

    Dr. Christian Kuhnt, Intendant Schleswig-Holstein Musik Festival, zum Thema "Kultur versus Wirtschaft"

    Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender Bundesagentur für Arbeit, zum Thema "Wirtschaft ohne Fachleute"

     

    Als Gastredner werden am 25. September 2019 sprechen:

    Rolf Buch, CEO Vonovia SE, zur "Bewertung der aktuellen wohnungspolitischen Lage aus Sicht eines großen Akteurs am Wohnungsmarkt"

    Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, zur Frage "Was bedeuten 100 Jahre Bauhaus für die Baukultur?"

     

    Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, die Reden vor Ort zu verfolgen. Zudem steht VNW-Direktor Andreas Breitner für ein Interview bzw. ein Gespräch zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, erleichtert uns aber die Organisation.

    Mehr Informationen finden Sie im Internet unter: eventmobi.com/at2019/

    Ansprechpartner für die Medien ist Oliver Schirg, Referat Kommunikation, Telefon: +49 40 52011 226, Mobil: +49 151 6450 2897, Mail: schirg@vnw.de