VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Meldungen

    Schleichendes Gift

    VNW-Direktor Andreas Breitner zum Hamburger Wohnraumschutzbericht 2018: „Was man nicht verbieten kann, sollte man verhindern.“

    94/2020

    Der Hamburger Senat hat den Wohnraumschutzbericht 2018 vorgelegt und einen Bericht über die Bekämpfung von Zweckentfremdungen und über die Wohnungspflege verabschiedet.

    Dazu erklärt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW)

    „Hamburg ist eine lebens- und liebenswerte Stadt. Dass deshalb auch viele Menschen aus anderen Teilen der Welt die Elbmetropole besuchen wollen, ist nachvollziehbar. Grundsätzlich ist dagegen auch nichts einzuwenden. Dafür gibt es Hotels und Pensionen.

    Wenn aber ein Mieter bezahlbaren Wohnraum privat weitervermietet, dann schadet das der Gesellschaft gleich zweifach: günstiger Wohnraum wird zweckentfremdet und jemand macht auf Kosten der Allgemeinheit ein Geschäft.

    Eine massenhafte Untervermietung von Wohnraum an Reisende ist ein schleichendes Gift für den engen Wohnungsmarkt in Hamburg. Online-Plattformen wie Airbnb schaden dem Wohnungsmarkt und höhlen ihn aus. Es ist daher richtig und sinnvoll, dass Hamburg Regeln aufgestellt hat, die den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden. Was man nicht verbieten kann, sollte man wenigstens verhindern.

    Auch das illegale Leerstehenlassen von Wohnraum muss die Stadt durch klare Regeln und angemessene Kontrollen verhindern. Die Leerstandsquoten bei den im VNW organisierten Wohnungsgenossenschaften und -gesellschaften liegen deutlich unter einem Prozent. Unsere Unternehmen sorgen dafür, dass eine frei werdende Wohnung so rasch wie möglich dem Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung steht.“

    Der VNW vertritt in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein insgesamt 384 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. In den von ihnen verwalteten 742.000 Wohnungen leben rund 1,5 Millionen Menschen. Die durchschnittliche Nettokaltmiete pro Quadratmeter liegt bei den VNW-Unternehmen bei 6,04 Euro. Der VNW ist der Verband der Vermieter mit Werten.

    V.i.S.P.: Oliver Schirg, Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Referat Kommunikation, Telefon: +49 40 52011 226, Mobil: +49 151 6450 2897, Mail: schirg(at)vnw.de

    Foto: VNW