VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Meldungen

    Kommunen können helfen

    Die Baubranche in Deutschland kann sich vor Aufträgen kaum retten. Ein Grund ist der boomende Wohnungsbau. Doch nun droht Gefahr.

    Die deutschen Baufirmen sitzen derzeit auf einem Rekord-Auftragsbestand. Allerdings bremse die Knappheit von Bauland in den Städten den Wohnungsbau und verteure die Baukosten, teilte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie am Mittwoch mit. Dafür seien auch die Kommunen verantwortlich, weil sie Grundstücke für teures Geld an Immobilienentwickler verkaufen würden.

    Dazu erklärt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW):

    „Die Kommunen haben es in der eigenen Hand, den Bau bezahlbarer Wohnungen zu unterstützen. Sinnvoll wäre es, Grundstücke günstiger an jene Unternehmen zu verkaufen, die über Jahrzehnte eine Miete garantieren, die unter dem örtlichen Mietspiegel liegt. Die Hansestadt Lübeck macht es vor. Dort werden städtische Grundstücke an Wohnungsunternehmen zu deutlich günstigeren Konditionen verkauft, wenn diese bezahlbare Wohnungen errichten. Was Lübeck kann, können andere Kommunen auch.“

    Foto: dpa/Axel Heimken