VNW - Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

    Meldungen

    Einzigartiges Projekt

    VNW-Direktor Andreas Breitner zum Spatenstich an der Kieler Hörn: "Hier zeigt sich der Wohnungsbau im Norden Deutschlands von seiner besten Seite."

    118/2020

    An der Kieler Hörn hat die Projektgemeinschaft Hörnbebauung am Donnertag den ersten Spatenstich für ihren Neubau vollzogen. Auf den Grundstücken der Projektgemeinschaft sollen in den kommenden Jahren insgesamt 440 Wohnungen und weitere rund 20 Wohneinheiten in Wohngruppen entstehen. Jede fünfte Wohnung wird eine öffentlich geförderte Mietwohnung sein. Zusätzlich entstehen mehrere Gewerbeflächen.

    Dazu erklärt Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW):

    „Seit den 1980er Jahren wird geplant, und so langsam nimmt die Hörnbebauung Formen an. Wie gut für Kiel. Heute ist ein einzigartiges Projekt gestartet und ich freue mich, dass gleich mehrere Mitgliedsunternehmen daran beteiligt sind und sicherstellen, dass auch an so prominenter Lage in Kiel bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird. Die Projektgemeinschaft Hörnbebauung ist ein einzigartiger Zusammenschluss unterschiedlicher Wohnungsunternehmen, Bauträger und Projektentwickler. Durch ihre Zusammenarbeit ist es möglich, an der Kieler Hörn nicht nur ein attraktives, sondern ein sozial gemischtes Wohnquartier zu schaffen. Hier zeigt sich der Wohnungsbau im Norden Deutschlands von seiner besten Seite.“

    Der VNW vertritt in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein insgesamt 384 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. In den von ihnen verwalteten 742.000 Wohnungen leben rund 1,5 Millionen Menschen. Die durchschnittliche Nettokaltmiete pro Quadratmeter liegt bei den VNW-Unternehmen bei 6,04 Euro. Der VNW ist der Verband der Vermieter mit Werten.

    V.i.S.P.: Oliver Schirg, Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), Referat Kommunikation, Telefon: +49 40 52011 226, Mobil: +49 151 6450 2897, Mail: schirg@vnw.de

    Foto: VNW